Forellenangeln der Jugendgruppe am 10.11.2018

Forellenangeln der Jugendgruppe am 10.11.2018

Auf der Fahrt zum Forellenhof Borchard in Oelde Sünninghausen durften wir einen Sonnenaufgang der Extraklasse erleben. Unbeschreiblich schöne Wolkenformationen mit strahlenden Farben in einer Herbstlandschaft. Einfach schön! Wenn ich nicht als Fahrer eingeteilt gewesen wäre, hättet ihr hier zumindest ein Foto davon bestaunen dürfen. Aber wir hatten es eilig, die Forellen warteten schließlich schon.

Angekommen am Forellenhof war die Himmelspracht einem einheitlichen grau gewichen. Und dieser Grauton sollte uns den Rest des Tages begleiten. Allerdings gab es noch jede Menge Regen dazu. Entschädigt wurden wir mit viel Spaß und tollen Fängen.
Wir hatten gleich zwei Teiche gemietet und so gab es genug Platz für unsere 18 Jungangler. Betreut wurden sie von Heiner, Alexander, Stefan und mir. Aufgrund des schlechten Wetters waren die Forellen den ganzen Tag in Beißlaune. Im kleineren Teich funktionierten Maden und Bienenmaden gut, im größeren gab es die meisten Fische auf Teig und Spons (kleine Blinker). Besonders gefreut hat mich, dass keiner als Schneider nach Hause gefahren ist.
Es gab eine ganze Menge spannender Erlebnisse: So konnte Yannik gleich mit seiner ersten Forelle die größte des Tages fangen. Ein spannender Drill mit etwas Glück dabei, denn bereits im Kescher befand sich der Haken nicht mehr im Maul. Lennard konnte neben Forellen sogar einen kleinen Zander fangen. Es war einfach toll zu sehen, wie sich die Jungs gegenseitig geholfen haben, wenn sie eine Forelle am Band hatten. Überall strahlende Gesichter. Es war auch amüsant zu beobachten, wie Heiner versuchte die Bockwürstchen mit den bloßen Händen aus dem heißen Wasser zu holen. Heiner hatte sich nämlich kurzfristig überlegt, dass eine Mittagspause für uns alle eine schöne Idee wäre. Und das war sie auch! So hatten wir für eine halbe Stunde die Ruten aus der Hand gelegt. Es wurde bis 16Uhr geangelt. Soweit ich mitbekommen habe, konnte Roman mit 25 Forellen die meisten überlisten. In der Summe wurden über 100 Fische gefangen. Wahrscheinlich noch einige mehr. Wir haben viele, schöne, kampfstarke Fische gesehen. Diesen Tag werde ich so schnell nicht wieder vergessen. Obwohl ich mich nicht zu den Forellenanglern zähle, bin ich von dieser Art zu Angeln doch etwas angetan. Ein wirklich tolles und gelungenes Abschlussangeln für unsere Jugend.

Zum Schluss noch einen großen Dank für die finanzielle Unterstützung von unserem Verein und Danke an alle Betreuer und Fahrer!

Euer Jugendleiter

Lars Müller


Hier geht es zu den Jugendseiten des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e.V..
Dort finden Sie aktuelle Informationen rund um die Jugendarbeit des Verbandes.

 

nach oben