Schulung der Jugendgruppe am 03.03.2018

Schulung der Jugend am 03.03.2018

Wir hatten uns wieder zwei spannende Themen vorgenommen. Alexander referierte über das Angeln mit Schwimmbrot auf Döbel. Genau das Richtige für einige unserer Vereinsgewässer. Denn gerade die Ems und der Axtbach zählen mit ihrem Döbelvorkommen zu richtigen Top Gewässern. Eine spannende Art zu Angeln besonders in den Sommermonaten.
Mein Thema war das moderne Karpfenangeln. Ebenfalls nicht uninteressant bei unseren guten Karpfenbeständen. Zwischen den beiden Einheiten gab es zur Stärkung eine Waffelpause. Dabei konnte Jens wieder sein Talent am Waffeleisen beweisen.

Zunächst ging Alexander auf den Döbel als Fisch ein. Wie erkennen wir ihn? In welcher Region lebt er? Wo hält er sich am liebsten auf? Danach erklärte er seine Art der Oberflächenmontage und was man neben dem Gerät sonst noch so alles brauchen kann. Natürlich gab es auch eine praktische Einheit. So wurde ein Verbindungsknoten von zwei Schnüren erklärt und anschließend selber gebunden. Als kleine Überraschung hatte Alexander noch einige Angelsachen aussortiert, die er den Jugendlichen schenkte.
Nach den Waffeln waren dann die Karpfen dran. Wir klärten wofür modernes Karpfenangeln eigentlich steht. Ich erklärte was ein Boilie ist, was es für Unterschiede gibt, worauf es dabei ankommt, wie ein Boilie arbeitet und wie man ihn selber herstellt. Darüber hinaus, was es für Alternativköder gibt. Ich habe mich sehr über die aktive Mitarbeit der Jungs gefreut. Nachdem die Montage und so Begriffe wie Run, Fallbiss, Bremseinstellung, etc. anschaulich geklärt waren, mussten die Jungangler selber aktiv werden. Jeder konnte unter Anleitung sein eigenes Rig (Vorfach) binden. Dabei zeigte sich wie komplex und schwierig sich dieses Vorhaben gestaltete. Immerhin viel Fummelarbeit und drei verschiedene Knoten. Ich bin froh, dass trotzdem jeder sein eigenes Vorfach binden konnte. Leider hatte ich mich dabei mit der Zeit verschätzt. So musste ich die Schulung beenden, obwohl ich noch nicht ganz durch war. Auch wenn es für mich ärgerlich war, glaube ich, dass die Jungs einiges lernen konnten. In diesem Sinne viel Spaß beim Ausprobieren!

Euer Jugendleiter

Lars Müller


Hier geht es zu den Jugendseiten des Landesfischereiverbandes Westfalen und Lippe e.V..
Dort finden Sie aktuelle Informationen rund um die Jugendarbeit des Verbandes.

 

nach oben